Ja und der gilt für alle auch wenn die Energien sich verändern.
Denn dieser ist einfach universell.

Schaue dir bitte ein Auto an, die Reifen, die sind immer noch so wie bei den
ersten Autos. Womöglich hat sich im Laufe der Zeit die Gummimischung verändert,
doch die Mechanik ist gleich geblieben.
Was sich verändert hat, ist das Innenleben des Autos, die Elektronik z.B.

Und genauso ist es mit uns Menschen, wir reifen mit der Zeit, somit hat auch alles seine Zeit.
Ich beobachte und schaue mir gerne die Welt, das Leben und die Menschen an.
Jeder ist in seinem Bewusstseinszustand.
Doch das interessante ist für mich auch die Entwicklung von uns Frauen.

Wusstest du, dass gerade die Phase von 42 – 56 Jahren die „besten Jahr“ sind?

In dieser Zeit kommst du bei dir an, du wirst wichtiger und fängst an dich zu sehen.
Du ziehst dich immer mehr heraus aus dem Versorgen von anderen, hin zu dir und deiner Versorgung.
Für die Männer beginnt auch eine neue Zeit, ein kurzes Aufbäumen weil sie spüren sie werden jetzt
mehr die Yin Energie leben und das erschreckt sie.
Wobei die Frauen immer mehr die Yang Energien entdecken.
Für sich einstehen, für sich selber gehen, eigenen Entscheidungen treffen, zu ihren Bedürfnissen stehen.
Sie gehen heraus aus dem „ich versorge“ alle.

Somit schaue ich sehr gelassen auf „wir müssen in die Weiblichkeit“, wir sind schon lange dort
und wichtig ist einfach, wie du es für dich definierst.

Weiblich ist für mich in sich zu ruhen, eine gute Präsenz zu haben, klar zu wissen was ich will und
dann diesen Weg zu gehen.

Weiblich ist nicht zurückhaltend, sanft, mitleidend, bemutternd, alles abnicken und nicht handeln.

Wenn du jetzt in dir den Ruf spürst, deine Gaben in die Welt zu tragen, so richtig mit Mut und Stärke,
mit Mitgefühl und Gewahrsein, dann lade ich dich in meine kostenlose Facebookgruppe ein.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.