Wir steuern immer mehr auf die Saturn Energie zu.
Pluto steht schon seit 2008 im Steinbock.
Die Lilith steht dort und ab dem 20.12.2017 wird der
Saturn nach Hause kehren. Also in den Steinbock.
Da dieser mit dem 10ten Haus in Verbindung steht, geht es um
uns alleine und um uns in der Gesellschaft.

Gerade heute am 09.12.2017 hat sich die Lilith mit dem Mond in der Jungfrau
verbunden und der Mars ist in den Skorpion gewandert.
Da Pluto im Steinbock steht, bekommt Lilith auch eine Portion Kampfgeist ab.

Tja, hört sich schön an, die Zukunft ist weiblich…….
Doch wie sieht es  im Moment aus.

Frauen verdienen weniger
Haben weniger Grundbesitz obwohl sie zwei drittel weltweit mehr arbeiten.

Das „Krebsprinzip“ erhält keine Wertschätzung und somit lassen sich Frauen nach wie vor energetisch, seelisch und finanziell ausbeuten.
Von daher ist es wichtig, dass Frauen anfangen das männliche Prinzip von Durchsetzung und Abgrenzung mehr lernen und die Männer ihre weiche und versorgenden Seite wiederfinden.
In Ansätzen können wir es in der Gesellschaft erkennen.

Gerade bis 2020 werden die kardinalen Zeichen gefordert. Das sind Widder/Waage und Krebs/Steinbock und dazu mischt sich noch das Stier/Skorpion Prinzip. Die Werte/Geld Achse.

Die Zukunft der Erde wird auch davon abhängen in wie weit sich die Frauen nicht mehr emotional, energetisch und finanziell ausbeute lassen. Das sehen wir stellvertretend, wie es um unsere Erde und Ressourcen aufgestellt ist.

Es soll hier kein Geschlechterkampf entfacht werden, sondern ein Umdenken stattfinden und die Rechte der Frauen, die schon seit 1949 im Grundgesetz verankert sind, gewahrt werden.

Nutze die Saturn Kraft um dich deinem Umwandlungsprozess zu stellen und dir mit offenen Augen zu begegnen.
Sei dir selber gegenüber verantwortlich und stelle klare Regeln auf.

Wir schauen gemeinsam auf das Saturnprinzip und was es speziell hießt, wenn Saturn ab dem 20.12.2017 in sein eigenes Zeichen einzieht.
Melde dich direkt für das Webinar am 19.12.2017 an. 

In Verbundenheit
Simone

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.