Ich kann dir jetzt wieder die Worte aufschreiben, Klarheit, Mut, Selbstentfaltung.
Doch das schreibe viele und es sind im ersten Moment nur Worte.

Doch es ist oft die Lebensgeschichte, die viel interessanter ist und die Vertrauen schafft.
So sieht es aus und ich biete dir all mein Wissen, Techniken und nicht Techniken an.
Ich für mich habe gelernt, wie wertvoll das Tool „Astrologie“ ist.
Wie gut es in der eigenen Auswicklung funktioniert.

Bist du ein Mensch, der schwer Entscheidungen treffen kann?
Bist ein ein Mensch, der oft zweifelt?
Bist du ein Mensch, der hin und her springt?

Dann ist dein Radix ein wunderbarer Leitfaden, denn dort ist alles sichtbar.
Wie du agierst, wie du lebst, wie du auf Situationen reagierst.
Was sich in welchen Zeiträumen entwickeln will.

Ja, wir haben einen Energieanhebung, ja es wird alles schneller,
doch das ist schon lange geschrieben und anhand der astrologischen Symbolik sichtbar.

Da ist es gut, sich an seinen eigenen Fahrplan zu halten, damit es dich nicht hinausschleudert
und du wegzogen wirst.

Ich selber habe mich schon früh und heimlich mit „esoterischen Dingen“ beschäftigt.
Dann trat die Astrologie in mein Leben und die wirkliche Reise zu mir begann.
Das geniale ist, die siehst genau welche Prozess gerade bei dir laufen, doch du darfst sie fühlen,
durchleben und manchmal auch durchleiden.
Doch hat es mich immer wieder sehr bestärkt weiter zu gehen, neue Wege zu beschreiten.
Oft alles hinter mir zu lassen. Mich immer wieder neu zu sehen und mich noch mehr dem Leben zu öffnen.
Ich sage dir, keine so leichte Sache für mich.

In der Anfangszeit meiner Beratung, kamen Menschen zu mir die sagten, ich habe das und diesen Aspekt und darum bin ich so. Oh, wie mich das nervte. Dann forschte ich bei mir, wo hänge ich fest, wo bin ich auf eine Art verbohrt oder halte fest.
Ich hinterfragte, testete das gelernte astrologische Wissen und im Laufe der 16 Jahre fand ich meinen Weg.

Wie löse ich mein Seelenversprechen ein?
Was lässt mich leichter, entspannter und würdevoller den Weg gehen?
Was, wenn ich es doch schaffe, mich zu erkennen ohne die Augen der anderen?

Es folgen Jahre des Lernens, die Ausprobieren ob es Abkürzung gibt und zwischendurch landet ich so richtig auf meinem Hintern.
Puh, was war nun passiert.
Ah, ein neuer Lernabschnitt, doch so wollte ich das jetzt gar nicht.

Meine Kontrolle hatte wieder die Überhand gewonnen und so zwang mich das Leben auf den Hintern.
Knie ging nicht mehr, dafür war zuviel gebrochen.

In dieser Zeit war das Nichts mein Lehrer, Saturn und Neptun…..was eine Mischung und doch so wertvoll.
Alle meine Tränen fanden den Weg und ich wusste nicht, dass ein Mensch soviel weinen kann.
Doch das geht und es war gut.

Ich bin froh und dankbar mich immer weiter und tiefer auswickeln, mich zu erkennen, jeden Tag neu.

Für mich sind die Worte Klarheit, Liebe, Wertschätzung und Mut soviel mehr als Buchstaben.
Ich lebe sie und gebe sie jeden Tag weiter.

Du siehst hier zwei Bilder von mir.
Zwischen ihnen liegen 23 Jahre und 75kg, ich habe es mir nicht immer leicht gemacht.
Doch dafür sehe und erkenne ich das Beste in jedem Menschen.

Ich danke alle meinen Lieblingsmenschen, die mich unerschütterlich begleiten, an meiner Seite stehen und
immer an mich glauben.

Willst auch du dich sehen, deinen Lebensplan erkennen, die Verantwortung dafür übernehmen und ihn entfalten, dann freue mich, wenn wir uns kennenlernen. 

Werde zu dem Menschen, wie du gedacht bist!
Von Herzen
Simone

2 Kommentare
  1. Monika
    Monika sagte:

    Liebe Simone
    Ich danke dir für diesen wunderbaren Beitrag. Er hat mich sehr berührt.
    Vor allem der Absatz „In dieser Zeit war das Nichts mein Begleiter….alle meine Tränen fanden den Weg und ich wusste nicht dass ein Mensch soviel weinen kann….

    Mit herzlichen Grüßen und guten Gedanken
    Monika

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.