Das ist ein ereignisreicher Monat, erst gestern der Neumond im Widder und
heute wechselt Chiron in den Widder. Erst einmal bis September, um dann im Februar 2019 endgültig einzutreten.

Chirontransite sind immer wichtige Initiationspunkte in unseren Leben.
Er braucht ca. 50,7 Jahre um wieder auf seiner Geburtsposition zu sein.
Dazu ist Widder immer der Anfang. Dieser steht für Mut, Pioniergeist, Tatkraft
und schnelle Entscheidungen.
Doch Chiron ist der „verwundete Heiler“, er hilft im Widder anderen in die Tatkraft
zu kommen, mutig zu sein. Doch er hat oft mit seinen „Unzulänglichkeiten“ kämpfen.

Gerade die Jahrgänge 1968 – 1977 erleben im Chiron Durchlauf seine Rückkehr auf die Geburtsposition.
Chiron durchläuft den Widder von 2018 – 2027 und ist natürlich für alle Tierkreiszeichen sehr relevant.
Uranus verlässt im Mai den Widder, doch für die Widdersonne rückt dann Chiron nach.
Eine lehrreiche Zeit auch für Krebs, Steinbock und die Waagen.

Doch auch für dich persönlich durchläuft der Chiron ein bestimmtes Haus als Transit.
Das sind immer besondere Brenngläser, da gerade dieses Haus besonders unter die Lupe genommen wird.

Dadurch, dass Saturn und Pluto in natürlicher Spannung zu Chiron stehen, eine ganz besondere Transformationskraft.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.